Angelikas Debut jetzt bei iTunes

Das waren Zeiten! Mit diesem 2002 in einem winzigen Düsseldorfer Studio auggenommenen Album begann der ganze Kladderadatsch um Tante Angelika. Jetzt kann dieses Machwerk (mit Gassenhauern wie z.B. „Geh doch nach Berlin“, „Teenage Fanclub Girl“, „Pornographie“, „Paul muss sterben“, „Francois Truffeaut“, „4tel nach 4“) endlich bei iTunes downgelötet werden.
Hier geht’s zum iTunes Link.

Wer sich vor einer etwaigen Kaufentscheidung erst mal von der Güte des Werkes überzeugen will, kann sich mit der Angelika Jukebox nach ein paar Klicks von dem kompletten Stream dieses Albums berieseln lassen.

Und wer es lieber handfest mag: Amazon verkauft das Teil immer noch als Silberling im knallroten Digipak.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

.