Lied 007: Vorbeigehtvorbei geht vorbei


Angelika%20Express
Quantcast

In der Popmusik ist es manchmal üblich eine Darbietung nur aus einem EINZIGEN Akkord und einer EINZIGEN Basslinie zu zimmern (etwa so wie der zigarrenschmauchende Künstlerfürst Georg Baselitz eine Skulptur per Motorsäge aus einem wehrlosen Baumstamm herausfräst).

Geneigter Zuhörer, diese Woche kriegst Du genau so einen Track untergejubelt. Wenn auch hier mit vielen musikalischen Zutaten sehr ökonomisch hausgehalten wurde geht es wiederum gesangsmäßig etwas verschwenderischer zur Sache. So hoffe ich das sich das magische Yingyang der Beatmusik die Waage hält.

Aber worum geht’s eigentlich in diesem Lied? Ganz einfach: Die Olle ist weg! Und was danach geschah.

Ach ja, mir wurde jetzt schon mehrfach mitgeteilt dass die Nummer irgendwie nach Taxman von den Beatles klingen würde. Noch jemand der Meinung?

Vorbeigehtvorbei geht vorbei

gestern war ich noch das schätzchen / das kann ich vergessen / jetzt bin ich nicht mehr dabei /war ich etwa zu versessen / etwas zu besitzen / augenblicklich bin ich frei

ständig bleibe ich gestohlen / eine von millionen / eine kommt mit mir nach haus / wird mich morgen eine holen / würde es sich lohnen / übermorgen ist es raus

stundenlanger augenblick / jahre jeden tag / betrogen mit dem lieblingstrick / vorbeigehtvorbeigehtvorbeigehtvorbei geht vorbei

gestern wäre es am besten / gewesen nicht zu hetzen / auf einmal sieht es anders aus / schau mal willst du mich auch mal testen / nur bitte nicht verletzen / sonst werfe ich dich gleich hinaus

das andere an anderen entspannteren bekannteren / ist spannender als alles andere / das ähnliche gewöhnliche ist dämlicher und dümmlicher / dann gähne ich und dann bist du enttäuscht

1 Gedanke zu „Lied 007: Vorbeigehtvorbei geht vorbei“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

.