Probehören: 5 neue Mixe für die „Hände hoch“ EP

Tja, nun sind also in der Tat 5 Mixe für die kommende EP fertig. In diesem psychedlischen YouTube Clip könnt Ihr darüber meditieren. Leider ist die YouTube-Soundqualität nicht die hübscheste. Auf High Fidelity müsst Ihr also noch etwas warten.

Der Titeltrack „Hände hoch“ ist nun tatsächlich das dritte Mal aufs Korn genommen worden. Zuerst als verschrammelte Akkustik Version auf „Alltag für Alle“ unter dem Titel „Cocktail für eine Leiche“, später als folk-rockiges „Phantome“ auf der gleichnamigen EP.
Bei Live-Gigs hat sich der Song jedoch mittlerweile dermaßen verselbstständigt, dass einfach eine weitere Neuinterpretation mit mehr Rock-Power anstand 🙂 Zumal „Hände hoch“ zu einem ganz zentralen Stück für uns geworden ist, denn: „Wir sind Verbrecher von Beruf“ (har har). Featuring Bassmädchen Dani am Stylophon!

Für „Video Girlfriend“ und „Zeitmaschine“ gab es hier und hier bereits trashige Songskizzen. Da könnt Ihr spaßeshalber mal vergleichen, was sich beim Ausproduzieren so getan hat. Bei „Video Girlfriend“ singt übrigens Annick von Les Choc Chocs die höchst geschmeidigen weiblichen Chorstimmen.

Das Wave-poppige „Weniger nicht mehr“ und das Old-English-Glam-Rock mässige „Sex is my Religion“ sind dann zwei neue Songs, die für Angelika Verhältnisse ziemlich speziell sind, sowohl textlich als auch musikalisch. Das passt dann aber auch zur AE-Tradition, bei EPs auch mal in etwas ungewohnte Gewässer zu schippern.

Ich werde mich inhaltlich noch mehr über die Songs auslassen, sobald es ernst wird. Was den offiziellen Release angeht, wird das Ganze natürlich wieder mal recht unorthodox angegangen, wie man es von Angelika Express gewohnt ist… 😉 Mehr in Kürze…

Habe mich übrigens entschlossen, mein Produzenten-Pseudonym von „Tante Angelika“ in „Vodka Onassis“ zu ändern. Einfach weil es so dermaßen Laune macht „Produced and mixed by Vodka Onassis“ in die liner-notes schreiben zu können!

9 Gedanken zu „Probehören: 5 neue Mixe für die „Hände hoch“ EP“

  1. @Tante Angelika
    Derzeit sind neue Songs in der Mache. Gibt aber noch nichts spruchreifes. Was lteres knnt ich Dir per Mail schicken.

  2. Bitte, bitte lieber Robert. Macht ja Spass die Songs auseinanderzunehmen, solange du auch konstruktive Kritik vertrgst und nicht nur Lobhudelei hren willst. Aber kritisieren gibt es bei Euch eh wenig. Alles was Du vom Songwriting her anpackst, finde ich gut bis sehr gut. Vielleicht kannst Du mir ja irgenwann mal ein paar Tipps zum Mixing geben. Bin mehr der Homerecorder und hab vor allem noch Bedarf an Gesangsstimmen-, bzw. Backgroundchorstimmen-Einbetten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

.